Ihre Spende hilft Tieren in Rumänien

Etwa 600.000 heimatlose Hunde und unzählige Katzen kämpfen in Rumänien täglich ums Überleben. Jährlich werden Tausende von ihnen von Hundefänger:innen gefangen und in städtischen Tierheimen oder Tötungsstationen untergebracht. Mehr als 6 Millionen Hunde mit Halter:innen führen in den ländlichen Gebieten ein entbehrungsreiches Leben, häufig an kurzen Ketten, ohne Schutz vor Hitze und Kälte, mit mangelhafter medizinischer Versorgung und häufig auch zu wenig Nahrung. Die meisten dieser Hunde, aber auch Katzen sind nicht kastriert – so werden jeden Tag unzählige Jungtiere geboren, die niemand haben möchte.

Um dieses Leiden zu verringern, haben wir von PETA gemeinsam mit unserem Partner Eduxanima ein großes Kastrations- und Bildungsprogramm ins Leben gerufen, mit dem jedes Jahr etwa 8.000 Tiere kastriert, registriert sowie medizinisch versorgt werden können. Zudem versorgen wir die Tiere mit Nahrung, Wasser, Hundehütten und anderen lebenswichtigen Sachspenden. Wir arbeiten eng mit der Politik zusammen, um Tierleid zum Thema in der Öffentlichkeit zu machen und ein ethisches Management der heimatlosen Hunde Schritt für Schritt zu etablieren. Unser Tierschutzunterricht erreicht in jedem Jahr Tausende Kinder, die durch uns erfahren, welche Bedürfnisse und Rechte Tiere haben.

Wenn Sie dieses Projekt in Rumänien unterstützen möchten, freut sich das rumänische Team von EDUXANIMA und PETA über eine Spende. Jeder Beitrag kommt zu 100 % den Hunden, Katzen und anderen Tieren dort zugute.

5 Euro
PETAKids

Mit 5 Euro ermöglichen Sie ein Infopaket von PETAKids auf Rumänisch für unseren Tierrechtsunterricht vor Ort.

8 Euro
Laufleine

Mit 8 Euro unterstützen Sie die Befreiung eines Hundes, der an Ketten gehalten wird, und schenken ihm eine neue, leichte Laufleine sowie ein passendes Geschirr.

15 Euro
Informationsmaterial

Mit 15 Euro unterstützen Sie uns bei der Herstellung und Verteilung von Informationsmaterial für Kinder und Erwachsene auf Rumänisch.

20 Euro
Nahrung für 1 Monat

20 Euro versorgen einen mittelgroßen Hund für einen Monat mit Nahrung. So helfen Sie Menschen in Notlagen, ihre Vierbeiner zu ernähren.
Einen heimatlosen Hund retten Sie damit vor dem Hungertod.

25 Euro
Impfungen

Mit 25 Euro sorgen Sie dafür, einen Hund medizinisch durchzuchecken und gegen hochansteckende und teils tödliche Krankheiten wie Parvovirose oder Staupe zu impfen sowie ihn mit einem Impfausweis und einem Microchip auszustatten.

40 Euro
Eine Kastration

Mit 40 Euro helfen Sie, einen Hund zu kastrieren, zu registrieren und medizinisch zu versorgen.

70 Euro
Start ins Leben

Mit 70 Euro verhelfen Sie einem Welpen zu einem gesunden Start ins Leben. Der kleine Vierbeiner bekommt die benötigten Erstimpfungen gegen hochansteckende und teils tödliche Krankheiten, einen Impfausweis mit Microchip, die erste Antiparasitenbehandlung sowie Welpennahrung.

300 Euro
Welpenversorgung

Mit 300 Euro ermöglichen Sie einer Welpenfamilie den Start in ein gesundes Leben. Darin enthalten sind u.a. dringend benötigte Erstimpfungen, eine erste Antiparasitenbehandlung und Nahrung. Zudem werden die Vierbeiner kastriert, wenn sie alt genug sind.

500 Euro
Meilensteine

Bitte helfen Sie uns, weitere wichtige Meilensteine zu erreichen: Mit 500 Euro unterstützen Sie uns u.a. dabei, unsere Fahrzeugflotte nach und nach zu erweitern, damit wir noch mehr Tieren im ländlichen Raum helfen können. Hier erfahren Sie mehr.

 

Werden Sie Projekt-Pate für Hunde und Katzen in Rumänien!

 

Schon 1 Euro pro Tag hilft uns, einem Hund zu einem guten Start in ein neues Leben zu verhelfen. Dieser bekommt eine Hundeleine, ein passendes Geschirr oder Halsband, eine Schüssel für Nahrung und Wasser sowie einen Sack Hundenahrung. Zudem wird der Vierbeiner medizinisch versorgt, geimpft und gegen Parasiten behandelt.

Werden Sie Projekt-Pate und stellen Sie mit 2 Euro pro Tag die Rundumversorgung für einen Neuzugang des Projekts sicher. Darin enthalten sind die Kastration, dringend notwendige Impfungen, ein Impfpass mit Microchip, Antiparasitenbehandlungen und Hundenahrung, eine Laufleine, ein passendes Halsband oder Geschirr sowie eine Schüssel für Nahrung und Wasser.

Natürlich können Sie auch mit einem Betrag Ihrer Wahl Projekt-Pate werden! Jeder Beitrag zählt und hilft den Hunden und Katzen in Rumänien.

Warum Patenschaften für das Projekt so wichtig sind

Eine Projekt-Patenschaft ist eine besonders nachhaltige Form der Unterstützung: Dabei helfen Sie den Hunden und Katzen im Projekt mit einem monatlichen Beitrag. Sie entscheiden, wie hoch der Beitrag sein soll. Natürlich ist Ihre monatliche Unterstützung jederzeit kündbar, das heißt, Sie helfen wirklich nur so lange, wie Sie möchten oder können. Patenschaften geben uns die Verlässlichkeit, den Tieren im Projekt jederzeit schnell und flexibel zu helfen, zum Beispiel in einer Notsituation. Sie ermöglichen uns außerdem eine bessere und damit langfristige Planbarkeit der Kampagne vor Ort. Zusätzlich helfen Sie uns dabei, die Verwaltungskosten niedrig zu halten, da monatliche Beiträge einen geringeren Verwaltungsaufwand bedeuten als mehrere Einzelspenden. 

Wir bieten keine Patenschaft für einen einzelnen Hund oder eine einzelne Katze an, da dies zum einen Mehraufwand an Organisation bedeuten würde und wir zum anderen die Verwaltungskosten so gering wie möglich halten möchten. Außerdem werden die Tiere im Idealfall so bald wie möglich in ein liebevolles Zuhause vermittelt. Mit Projekt-Patenschaften kann die Unterstützung zielgerecht dort eingesetzt werden, wo sie am nötigsten gebraucht wird.

 

Das sagen unsere Unterstützer

 

Liebes Team, ganz großartig ist das, was ihr geschafft habt, und bewundernswert. Die Antwort auf Tierliebe und aktive Hilfe zeigt sich in den Augen der glücklichen Vierbeiner. Seit mein Lui aus Rumänien im Sommer 2017 bei mir eingezogen ist, ist es mir ein besonderes Bedürfnis, eure Arbeit zumindest finanziell zu unterstützen. Macht weiter so! Die Tiere brauchen und danken es euch. 

Monika

Es freut mich sehr, dass PETA sich in Rumänien für die "Straßentiere" so engagiert. Ich selbst habe vor vier Jahren eine kleine rumänische "Straßenhündin" adoptiert, aber die Arbeit dort vor Ort für diese Mitgeschöpfe mit den Einwohnern, v. a. die Sensibilisierung der Kinder, ist so viel wichtiger, um dem Elend entgegenzuwirken. Herzlichen Dank dafür und alles Gute für euer weiteres Engagement.

Ute

Leute, ihr macht schon lange einen tollen Job! Habt Dank dafür! Auch dass ihr jetzt in die Schulen geht, um Kindern den Umgang mit Leben näher zu bringen, super! Denn, wie es bei euch kürzlich geschrieben stand: Wenn Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken. Fühlt euch alle mal ganz doll gedrückt! Schön, dass es euch gibt.

Christiane

Wenn Sie sich zu unserem Newsletter anmelden, informieren wir Sie jeden Monat über Neuigkeiten der Kampagne und wie Ihre Spende zum Einsatz kam. Hier können Sie das tun.

Jede Spende zählt und ist für unsere lebensrettende Arbeit essenziell. Herzlichen Dank!